Ihre Fragen

Sie haben Fragen?
Einige können wir Ihnen vielleicht hier schon beantworten, darüber hinaus schreiben Sie uns gerne eine e-mail, wir melden uns bei Ihnen!

 

“Sind Sie ein Hospiz?“

Wir sind ein ambulanter Hospizdienst und keine stationäre Einrichtung.

“Was kostet ihr Einsatz?“

Unser Engagement für Sie ist kostenfrei! Wir begleiten jeden ehrenamtlich und finanzieren uns ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden.

“Muss ich Mitglied sein?“

Nein. Für die aktive Mitarbeit allerdings ist eine Mitgliedschaft Voraussetzung.

“Kommen Sie auch nachts?“

Wir begleiten individuell und bei Bedarf auch Nachts.

“Machen Sie auch Pflege?“

Nein. Wir sind kein Pflegedienst. Wir begleiten psychosozial und stützen das soziale Netzwerk (Familie, Freunde, Nachbarn) vor Ort

“Wie sieht eine Begleitung aus?“

Eine Begleitung stellt Menschen in den Mittelpunkt und richtet sich nach seinen individuellen körperlichen, seelischen und spirituellen Bedürfnissen.

“Wer begleitet uns?“

Ehrenamtlichen Begleiter; sie sind alle professionell geschult und kompetent mit Herz und Hand dabei.

“Bieten Sie auch Trauerbegleitung an?“

Ja. Es gibt einen offenen Gesprächskreis, individuelle Trauerbegleitung und eine Kochgruppe für betroffene Männer.
Termine und Ort auf Anfrage durch die Hotline.

–> zur Hotline
–> zur Schulung/ Fremdschulung

 

_____________________

Begrifflichkeiten.. Was bedeutet…?


DHPV:
Deutscher Hospiz- und Palliativ Verband

Hospiz: stationäre Einrichtung für Schwerstkranke und sterbende Menschen

Hospizdienst: ambulante psychosoziale Begleitung auf ehrenamtlicher Basis (zuhause, AH, KH und woanders)

LAG: LandesArbeitsGesellschaft in Niedersachsen; ein Dachverband , der die Hospizarbeit auch politisch vertritt

Palliativ: pallium, lat. Ummantelung, Mantel; im palliativen Kontext= Linderung (Flyer Palli)

SAPV: spezialisierte ambulante Palliativversorgung; ambulantes Versorgungsnetzt für Schwerstkranke

 

Haben Sie konkrete Fragen an uns? Dann sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!